Vortrag & Meditation

_______

Im Zentrum & per Live Stream

Dienstags 19:00 – 20:30 Uhr

Das Allgemeine Programm am Dienstag Abend ist offen für alle Interessierten jederzeit dazuzukommen.

Jeder Abend bietet die Gelegenheit mit Anleitung zu meditieren, eine Unterweisung zu hören wie wir unsere menschlichen Probleme von Seiten unseres Geistes lösen können und somit entspannt und inspiriert in den Rest der Woche zu gehen.

Wann ?

Dienstag Abend

19:00 – 20:30 Uhr

Wo ?

Aktuelle Informationen um teilzunehmen

Um am Livestream teilzunehmen ist Voranmeldung unbedingt erforderlich, damit der Link bereitgestellt werden kann. Wir benutzen Zoom Webinar für Online-Veranstaltungen.

Im Zentrum sind die Plätze  begrenzt und Voranmeldung ist erforderlich.
Man kann wahlweise auf einem Meditationskissen oder auf einem Stuhl sitzen. Es ist keine spezielle Kleidung erforderlich. Wir empfehlen dir aber, bequeme Kleidung zu tragen.

Kadampa Meditationszentrum München
Rumfordstraße 1, Rgb
80469 München

Unkostenbeitrag

Sinnvoll leben – freudvoll sterben

__________

Mai 25 | Juni  8 | 15 | 22 | 29

Im Allgemeinen könnten wir heute sterben oder wir könnten heute nicht sterben – wir wissen es nicht. Denken wir aber jeden Tag: «Ich werde heute nicht sterben», dann wird uns dieser Gedanke täuschen, denn er kommt aus unserer Unwissenheit. Denken wir stattdessen jeden Tag: «Ich könnte heute sterben», dann wird dieser Gedanke uns nicht täuschen, denn er kommt aus unserer Weisheit und wird uns ermutigen, uns auf das Wohl unserer zahllosen zukünftigen Leben vorzubereiten oder uns stark zu bemühen, den Pfad zur Befreiung zu betreten. Auf diese Weise verleihen wir unserem menschlichen Leben einen Sinn.

– Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche

Über diese Abende:

Wenn wir lernen, eine offensichtliche Tatsache zu akzeptieren, sind wir frei, jeden Tag sinnvoll zu nutzen und anderen zu helfen.
 
Wir sind lebendig, also werden wir sterben. Das ist die einfachste, offensichtlichste Tatsache, doch nur wenige von uns haben sich mit dieser Tatsache abgefunden.
An diesen Sommer – Dienstag Abenden wird Gen Khandro aus dem Buch „Sinnvoll leben, freudvoll sterben“ von Geshe Kelsang Gyatso unterrichten und Meditationen dazu anleiten – ein wertvolles Handbuch, um uns selbst und anderen zu helfen und frei von trivialen Sorgen und Problemen zu werden.

Liebe jenseits von Gewöhnlich

__________

Juli 6 | 13 | 20

Über diese Abende:

Jetzt, wo wir wieder zu tatsächlichen Beziehungen von Angesicht zu Angesicht zurückkehren, gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um zu sehen, ob wir diese Beziehungen nicht verbessern können. Wie wäre es zusätzlich zu „von Angesicht zu Angesicht“ mit „von Herz zu Herz“?

Obwohl wir in unseren engen Beziehungen immer nach Glück streben, sind so viele dieser Beziehungen mit zu viel vom Gegenteil belastet: Unglücklichsein. Laut Buddha liegt das daran, dass wir oft begehrende Anhaftung mit Liebe verwechseln. Begehrende Anhaftung ist ein verblendeter, friedloser Geisteszustand, der die anderen Menschen als unsere Quelle von Glück betrachtet und folglich erwartet, dass diese Menschen uns mit ihrem Verhalten glücklich machen. Aber das ist täuschend! Glücklichsein kommt nicht von anderen Menschen. Es kommt von unserem eigenen Geist. Begehrende Anhaftung untergräbt unsere Liebe zu Familie, Freunden und anderen, macht diese Beziehungen banal und bringt uns immer wieder in Unzufriedenheit und Konflikte.

In dieser Reihe von Abenden lernen wir, wie wir unsere begehrende Anhaftung erkennen und reduzieren und sie durch eine authentische Liebe ersetzen können, die tatsächlich reines Glück erzeugt. Wir erleben eine Liebe, die mehr als gewöhnlich ist, und entdecken, wie alle unsere Beziehungen außergewöhnlich werden können – außergewöhnlich und wesentliche Bestandteile eines außergewöhnlichen Lebens.

_____

  • 06. Juli — Ein gleichmäßiges warmes Gefühl für alle ?
  • 13. Juli — Was ist reine Liebe? Kann man sie kultivieren?
  • 20. Juli — Liebe löst alle Probleme – wirklich?!

Wie meditieren ?

__________

August 31 | September 07 | 14 | 21

Über diese Abende:

Die Qualität unserer Meditation hängt davon ab wie gut wir unsere Praxis verstehen. Der Buddhismus gibt uns eine zutiefst optimistische Perspektive auf unser Leben und unser Potenzial. Unser menschlicher Geist ist erstaunlich, und wenn wir lernen, seine Kraft zu nutzen, können wir all unseren Leiden und Problemen ein Ende setzen, so dass unsere Erfahrung reines Glück wird – beständig und unzerstörbar.
Wo sollen wir anfangen, wenn wir die Effektivität dieser Anleitungen für uns selbst entdecken wollen? Es ist unerlässlich, dass wir lernen zu meditieren. Je besser unsere Meditationspraxis, desto mehr Zugang haben wir zu unseren subtilsten Geisteszuständen, in denen eine schnelle und tiefgreifende Transformation möglich ist. 

Während diesen 4 Abenden werden wir untersuchen, wie wir eine Meditationspraxis entwickeln oder verbessern können, die uns in die Lage versetzt, die Erfahrungen zu ernten, die sich aus der Schulung unseres Geistes ergeben. 

  • „Meditiere ich richtig?“
  • „Wie kann ich verhindern, dass meine Gedanken rasen?“
  • „Soll ich einfach an nichts denken?“

Meditation ist eine garantierte Methode, um uns in einen Zustand von Ruhe, innerem Frieden und Freude zu bringen. Garantiert. Aber wir müssen lernen, wie man es richtig macht.